Sonja Petra Karsen

Bericht über den Vater

Fritz Karsen (1885-1951). Demokratischer Schulreformer in Berlin, Emigrant und Bildungsexperte. Mit einer schulhistorischen Notiz von Gerd Radde.
(= Berliner Schuljahre. Erinnerungen und Berichte, hgg. von Klaus Wiese und Ilona Zeuch, Heft 3).

1993
geheftet, Schutzumschlag, 40 Seiten, 10 Abb., 24,5 x 17 cm.

Preis: (D) Euro 8,60
ISBN 978-3-925961-08-3
Bestellen

 
 

Abstract

In der Weimarer Zeit dürfte es wohl nur wenige Berliner Schulreformer gegeben haben, die sich so intensiv mit Versuchsschulfragen befasst haben, wie der sozialdemokratische Oberstudiendirektor Dr. Fritz Karsen. Am 1. Oktober 1918 als Oberlehrer an ein Tempelhofer Lyzeum und Oberlyzeum gekommen, hatte er den November-Umbruch erlebt, in einer Versammlung des Berliner Philologenverbandes gegen reaktionäre schulpädagogische Positionen protestiert und Kontakt zu jenen Kollegen gefunden, die ein Dreivierteljahr später - im September 1919 - mit ihm gemeinsam den "Bund entschiedener Schulreformer" ins Leben riefen. Als Vorstandsmitglied un engagierter Tagungsredner durchlief Karsen hier sozusagen ein Grundseminar über Ziele und Wege einer neuen, demokratisch fundierten Schulpädagogik. Der Bericht seiner Tochter beschreibt sein Wirken in Deutschland, in der erzwungenen Emigration, als US-amerikanischer Staatsbürger beim Wiederaufbau der deutschen Hochschulen und Hochschullehrer in New York City bis zu seinem frühen Tod während einer UNESCO-Mission.  

Klappentext

"Schon lange vor dem 30. Januar 1933, dem Tag der Machtübernahme Hitlers, stand mein Vater auf der schwarzen Liste der Nationalsozialisten; den Feinden der Demokratie war die in seiner Schule praktizierte freiheitliche Erziehung ein Dorn im Auge." (Sonja Petra Karsen)

"Man wir die Reformschulpädagogik Karsens zwei bleibende Beiträge nicht absprechen können: zum einen die aus einem demokratisch bestimmten Gesamtkonzept entwickelte erste öffentliche Gesamtschule in Deutschland, sodann die Begründung des Zweiten Bildungsweges in Form der Arbeiter-Abiturienten-Kurse." (Gerd Radde)  

Inhalt / Leseprobe